Kostenloser Versand deutschlandweit   |   Öko-Tex 100 & Made in Germany

6 Dinge, die Babys nach 6 Monaten schon können. Erstaunlich!

//6 Dinge, die Babys nach 6 Monaten schon können. Erstaunlich!

6 Dinge, die Babys nach 6 Monaten schon können. Erstaunlich!

1. Körperliche Entwicklung

Dein Baby ist bereits richtig stark. Oft können Kinder bereits mit Unterstützung sitzen, vielleicht sogar schon eine zeitlang alleine. Außerdem versuchen Babies sich nun schon auf die Beine zu stellen, wenn sie von der Mama festgehalten werden.

Auch beginnen Babies mit 6 Monaten zu Krabbeln und sich umherzurollen (keine Sorge, wenn sie es nicht tun, auch das ist vollkommen normal!).

2. Sprechen

6 Monate sind das magische Alter in dem Babies anfangen zu plappern. Das heißt, es ist äußerst schwierig irgendetwas zu verstehen oder nachzuvollziehen, aber sie erzählen gerne und oft ohne Pause. Das Beste was du tun kannst?

Beschäftige dich mit deinem Baby. Rede mit ihm, gib ihm Antworten. Damit hilfst du dabei Sprach- und Sprechfertigkeiten auszubauen. Gerne auch in Babysprache, nur nicht zu häufig. Erstens finden das andere furchtbar komisch und es könnte zu seltsamen Blicken führen ☺. Zweitens willst du deinem Kind ja dabei helfen klar, deutlich und nachvollziehbar zu kommunizieren, dafür braucht es ein Vorbild, keinen Papagei.

3. Entwicklung allgemein

Bitte denke daran, wenn du die Entwicklung deines Kindes mit dem vergleicht, was du irgendwo im Internet liest: Babies sind sehr individuell und entwickeln sich unterschiedlich schnell. Sie daran, wenn Sie Ihre eigenen Charting Kleinen ‘Meilenstein’ Fortschritte machen, dass alle Babys unterschiedlich entwickelt.

Wenn etwas länger auf sich warten lässt oder deutlich früher funktioniert, sind das keine Ausnahmen, sondern etwas was dazugehört. Verlasse dich auf dein Bauchgefühl. Falls es etwas gibt, was dich stark beunruhigt, konsultiere deinen Kinderarzt.

4. Mit Kindern spielen

Die Entwicklung deines Babies verläuft rasend schnell. Das merkst du besonders dann, wenn die Verwandtschaft nach 4 Wochen wieder zu Besuch ist und darüber erstaunt ist, was der oder die Kleine alles gelernt hat in der Zwischenzeit.

Freue dich über die vielen neuen Dinge zu denen dein Kind nun in der Lage ist. Der beste Weg, die Talente und Fähigkeiten und auch die Entwicklung weiter zu fördern, ist es sich intensiv mit dem Baby zu beschäftigen. Verbringe Zeit, plappere, singe und rede mit deinem Baby.

5. Umstellung der Ernährung oder „weg mit der Flasche“

Ab dem sechsten Monat sollen Babies mehr als nur Milch erhalten. Babies in diesem Alter benötigen nährstoffhaltige Nahrung. Informiere dich, welche Kindernahrung dafür am besten geeignet ist. Ein weiteres Zeichen für die schrittweise Umstellung der Ernährung ist es, dass die Nahrung sich immer weiter von flüssig zu fest verändert.

Eine gute Idee Kinder daran zu gewöhnen ist es, sie mit dem Erwachsenen am Tisch essen zu lassen. Zuerst wahrscheinlich auf dem Schoß, später auf dem eigenen Hochstuhl. Kinder suchen Vorbilder und orientieren sich an dem was Erwachsene tun.

Aus der Tasse trinken.

Ja, ich weiß es nicht einfach einem Baby die Flasche wegzunehmen oder abzustillen. Aber Beharrlichkeit zahlt sich meistens aus. Eine Tasse oder ein Becher bieten nicht den Komfort einer Flasche. Ab dem Alter von 6 Monaten sollest du dein Kind immer wieder in Versuchung bringen auf die Flasche zu verzichten. Das ist besser für die Zähne und hilft bei der Sprachentwicklung.

Von |2017-01-09T18:53:30+00:00August 18th, 2014|Eco Krabbelmatten|1 Kommentar